header 1090x225 schriftzug small

Saisonauftakt für erste DJK-Herrengarde in Staig

Viereinhalb Monate ist es nun her, seit dem 6:4 Auswärtserfolg des TTC Odenheim beim VfL Kirchheim, der am Ende den schmeichelhaften aber dafür umso mehr gefeierten Klassenerhalt der DJK-Oberligamannschaft besiegelt hat. Die Gründe für die Schwierigkeiten der abgelaufenen Saison lagen darin, dass mit Yannick Schwarz und Samuel Schürlein so etwas wie der Markenkern des Teams über die Hälfte der Saison nicht zur Verfügung stand. Aufgefangen in dem Sinne, dass die Saison würdig zuende gespielt werden konnte und sportlich in der Rückrunde zumindest noch ein enorm wichtiger Punkt gegen die hauchdünn abgestiegenen Kirchheimer erkämpft werden konnte, wurde die Stituation durch die Stabilität von Nicola Mohler und Axel Lehmann als verbliebene Mannschaftsteile sowie dem Einsatz der zweiten DJK-Herrenmannschaft als Ersatzspielerpool.

So hat man in Offenburg ab dem kommenden Sonntag die Chance, weiterhin in der Oberliga an den Start gehen zu können. Im ersten Saisonspiel tritt das Team auswärts auf den SC Staig, gegen den in vergangenen Saison ein Sieg und eine Niederlage verbucht wurde. Die Erkenntnisse der vergangenen Saison führten dazu, dass die personelle Flexibilität der Mannschaft stark erweitert wurde. Zwei spektakuläre Neuzugänge konnten in Person von Tom Eise und Raphael Becker gewonnen werden. Eise kommt mit jungen 22 Jahren aber der Erfahrung von ununterbrochenen sechs Jahren 3. Bundesliga beim TTC Weinheim an den Sägeteich und ist für das vordere Paarkreuz eine echte Bereicherung. Becker hat bereits eine lange DJK-Vergangenheit, musste aber zur Saison 18/19 an den Lokalrivalen TTSF Hohberg abgegeben werden. Im Offenburger Lager freut man sich über die Rückkehr und die dadurch gewonnenen Optionen im hinteren Paarkreuz. Weiterhin mit an Board sind der mehrfache schweizer Meister Nicola Mohler und Axel Lehmann, der in der vergangenen Saison eine starke 15:15 Bilanz im hinteren Paarkreuz erspielt hat, das seit der Umstellung von Sechser- hin zu Vierer-Teams dem früheren mittleren Paarkreuz entspricht. Sehr erfreut ist man im Lager der DJK darüber, dass Eigengewächs Samuel Schürlein wieder ins Training einsteigen konnte und bezüglich seiner schweren Hüft-/Rückenverletzung Fortschritte gemacht hat. Die Wettkampfbelastung auszutesten wird der nächste Schritt sein, um zu sehen, wie stark der Senkrechtstarter der letzten Jahre seinem Team in der Saison helfen kann. Die Jokerrolle und wertvolle Funktion als Teamkoordinator nimmt Yannick Schwarz ein.

Gegen Staig steht nun der erste Härtetest an. Die Gastgeber sind aktuell aufgrund einer Fußverletzung ihres langjährigen Leistungsträgers und ehemaligen Bundesligaspielers Gerd Richter geschwächt, haben aber in Miguel Chamorro, der von der TG Wallertheim aus der Regionalliga zum SC wechselte, eine echte Verstärkung hinzugewonnen. Außerdem ist Nachwuchshoffnung Manuel Prohaska Teil des Staiger Teams, der in der vergangenen Saison bereits eine respektable 8:14 Bilanz im vorderen Paarkreuz erspielen konnte und sicherlich noch weiter zulegen wird. Die DJK hofft auf einen guten Saisonstart. Spielbeginn in Staig ist um 12:00 Uhr.

Bild: v.l.n.r.: Raphael Becker, Samuel Schürlein, Yannick Schwarz, Nicola Mohler, Axel Lehmann, Tom Eise