header 1090x225 schriftzug small

Alisa

Am vergangenen Wochenende stand für die zweite Damenmannschaft der DJK Offenburg ein Doppelspieltag auf dem Programm.
Am Samstag ging es gegen die Mannschaft aus Kaiserslautern. Schon im Vorfeld ging die Mannschaft um Mannschaftsführerin Alisa Spinner von einer knappen Partie aus. Dies zeigte sich dann auch gleich in den Eingangsdoppeln. Nach gewonnenem ersten Satz, musste sich das Doppel 1 Heuberger Stortz noch mit 3:1 geschlagen geben. Das neu formierte Doppel Röderer/Spinner, kam zu Beginn nicht ins Spiel und lag mit 0:2 zurück. Jedoch wurde es im Laufe der Sätze immer besser und die beiden kämpften sich in den Entscheidungssatz, welchen sie nach hartem Kampf mit 17:15 für sich entscheiden konnten.
Im ersten Einzeldurchgang gab es im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Während Petra Heuberger mit 3:1 gegen Bakaiova gewann, musste sich Jele Stortz am Nebentisch mit 1:3 gegen Horvathova geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz konnten beide Punkte eingefahren werden. Während Linda Röderer nach einer 2:0-Führung noch in den Entscheidungssatz musste, diesen dann aber für sich entscheiden konnte, gewann Alisa Spinner mit 3:1 gegen Porten, was zu einem Zwischenstand von 4:2 führte.
Im zweiten Einzeldurchgang gab es in beiden Paarkreuzen eine Punkteteilung. Heuberger erkämpfte sich einen knappen 3:2 Sieg gegen Horvathova. Jele Stortz musste sich leider nochmals geschlagen geben. Auch Linda Röderer fand gegen Porten nicht in ihr Spiel. Alisa Spinner machte es besser und gewann mit 3:0 gegen Koch. Somit stand es 6:4 für die DJK.
Beim paarkreuzübergreifenden Durchgang gab es dann keine Überraschungen. Röderer musste sich gegen die stark spielende Horvathova klar geschlagen geben. Aber Petra Heuberger und Jele Stortz ließen gegen die gegnerische Nummer 3 und 4 nichts mehr anbrennen und gewannen jeweils mit 3:1 bzw. 3:0, was den Endstand von 8:5 bedeutete.

Tags darauf musste die Mannschaft in Schönmünzach an den Start. Auch hier wurde ein spannendes Spiel erwartet. Die Mannschaft ging mit leicht veränderter Aufstellung an den Start. Jele Stortz stand wegen einem kurzfristigen Einsatz in der ersten Damenmannschaft nicht zur Verfügung. Für sie sprang Lisa Gäßler ein. Man startete wie bereits tags zuvor mit einem Zwischenstand von 1:1 nach den Doppeln in die Partie. Während Heuberger/Spinner klar mit 3:0 gewinnen konnten, mussten sich Röderer/Gäßler gegen das starke Doppel 1 der Gegner geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz mussten sich Heuberger, sowie auch Röderer jeweils mit 3:1 geschlagen geben. Auch Lisa Gäßler musste sich leider mit 3:1 gegen Gaiser geschlagen geben. Lediglich Alisa Spinner konnte sich gegen die stark spielende Burkowitz im Entscheidungssatz mit 11:9 durchsetzen. Somit stand es 2:4.
Auch im zweiten Durchgang mussten beide Spiele mit 3:1 abgegeben werden. Im hinteren Paarkreuz konnte wiederum Alisa Spinner ihr Spiel für sich entscheiden, während Lisa Gäßler sich abermals mit 3:1 geschlagen geben musste. Somit stand es 7:3 für den SSV Schönmünzach. Im paarkreuzübergreifenden Durchgang, konnte Petra Heuberger sich gegen Gaiser durchsetzen, jedoch musste sich Alisa Spinner am Nebentisch gegen die Spitzenspielerin Kaim mit 3:0 geschlagen geben, was zum Endstand von 8:4 für den SSV führte.
Die Mannschaft der DJK steht nach dem Wochenende mit einem Punktverhältnis von 6:4 momentan auf dem 6. Platz, und hofft darauf in den verbleibenden Spielen der Vorrunde noch einige Punkte einfahren zu können.

Die Ergebnisse:
DJK –Kaiserslautern: Heuberger/Stortz - Horvathova/Bakaiova 11:9, 7:11, 5:11, 8:11; Röderer/Spinner – Porten/Koch 6:11, 9:11, 11:8, 11:6, 17:15; Heuberger – Bakaiova 11:3, 9:11, 15:13, 11:8; Stortz –Horvathova 1:11, 11:9, 6:11, 8:11; Röderer – Koch 11:5, 14:12, 8:11, 2:11; Spinner –Porten 11:8, 12:10, 4:11, 11:5; Heuberger-Horvathova 11:2, 4:11, 11:6, 4:11, 11:9; Stortz –Bakaiova 7:11, 4:11, 9:11; Röderer – Porten 5:11, 9:11, 7:11; Spinner – Koch 11:9, 11:7, 11:9; Röderer – Horvathova 5:11, 5:11, 5:11; Heuberger – Porten 11:3, 5:11, 11:4, 11:8; Stortz – Koch 11:5, 11:6, 13:11; Endstand: 8:5

Schönmünzach –DJK: Kaim /Bernhard - Röderer/Gäßler 11:3, 11:3, 9:11, 11:8; Gaiser/Burkowitz - Heuberger/Spinner 6:11, 3:11, 6:11; Kaim – Röderer 11:5, 11:8, 9:11, 11:3; Bernhard – Heuberger 11:9, 9:11, 11:7, 11:8; Gaiser – Gäßler 11:6, 11:7, 11:13, 11:9; Burkowitz – Spinner 11:6, 7:11, 2:11, 11:7, 9:11; Kaim – Heuberger 11:4, 11:7, 11:13, 11:9; Bernhard – Röderer 11:4, 13:15, 11:6, 11:6; Gaiser – Spinner 9:11, 11:9, 9:11, 8:11; Burkowitz – Gäßler 7:11, 11:4, 11:4, 11:8; Gaiser – Heuberger 8:11, 10:12, 13:15; Kaim – Spinner 11:2, 11:7, 11:8; Endstand: 8:4